Offene Lebensfragen, Geschichten und andere Texte – entstanden aus meiner Biologinnenperspektive

Eins für Dich und eins für mich

Warum gerechte (Auf-)Teilungen nur für „seelenlose“ bzw. nur begrenzt zu Empathie fähige „MaterialistInnen“ mit exakt gleicher Größe, Menge oder Farbe etc. zu tun haben („müssen“) Nicht nur jeder Mensch, sondern jedes Lebewesen hat ganz spezielle, individuelle Bedürfnisse und Fähigkeiten, die sich mit den eigenen Erfahrungen im Leben, mit den persönlichen Lebensumständen entwickeln. Wer sich reich […]

Die Zivilisationskrankheiten und (Sehn)Süchte der Häppchengeneration

Man muss es – wie analytische Bio-WissenschaftlerInnen, die oft gewissen- und rücksichtslos, um das große Ganze auch bis ins Detail zu verstehen, alles zerstückeln, was sie interessiert  – nur klein genug schneiden, damit niemand mehr erkennt, was es ursprünglich mal war: wie schwer, wie fett, wie beweglich, wie lebendig, wie schön, wie traurig oder wie […]

Vom Unsinn verbotener Spiele

Wenn Menschen, die ihr Leben lang lieber Kind bleiben und spielen würden, arbeiten sollen Menschen spielen, genau wie Tiere, um ihre Kräfte zu messen, ihre Beweglichkeit aufrechtzuerhalten oder sogar zu fördern und ihre Ausdauer zu trainieren – sowohl körperliche als auch geistige. Wenn sie keine lebenden SpielpartnerInnen – ob Mensch, Tier oder sogar Pflanze – […]

Finde Deine Berufung, wenn Du glücklich und gesund, im Einklang mit Deiner Natur leben willst

Hör‘ dazu nicht nur auf Dich selbst, sondern immer auch auf andere, auch wenn oder vor allem wenn sie Dich anschreien Das Leben kann verwirrend sein – vor allem wenn sich Dein Inneres nicht im Einklang mit dem Außen fühlt: viele Menschen, vielleicht sogar zunehmend mehr fühlen Du sich im falschen Körper oder am falschen […]

Solidarische Verzweiflungstaten oder Handlungen von EinzeltäterInnen, denen keine Alternativen einfallen, …

werden erst zu Verbrechen, wenn andere, die freiwillig gar nicht mitmachen woll(t)en, dazu überredet, verlockt oder erpresst werden bzw. unschuldig dabei zu Schaden kommen, also Opfer der körperlicher Gewalt werden, die auch von anderen ausgehen kann, die „nur“ Worte dazu gebrauchen, also dazu anstiften Mir ist noch gut in Erinnerung, wie mich die (Verzweiflungs-)Tat eines […]

Die Angst vor giftigen Tieren, gefährlichen Naturkatastrophen wie der Klimakrise u.v.m.

Wenn Menschen sich die Probleme selbst schaffen, die sie hinterher bekämpfen wollen … und damit sich selbst oder andere krank (vor Angst oder aus Zweifel an ihrem eigenen gesunden Menschenverstand) machen Angst – um das eigene Überleben – ist berechtigt, sobald man das eigene Leben bedroht sieht. Viele Menschen leiden allerdings eher unter einer täglichen […]