Offene Lebensfragen, Geschichten und andere Texte – entstanden aus meiner Biologinnenperspektive

Familienbande und andere menschliche Verbindungen

Wenn ihre Stärke und Haltbarkeit nicht nur von der Dauer oder Intensität der miteinander verbrachten Zeit abhängt, sondern auch davon, wie weit sich Menschen mit der Zeit voneinander entfernen, weil sie sich körperlich, geistig und seelisch unterschiedlich weiterentwickeln Mutter-Kind- oder Eltern-Kind-Bindungen mögen in der Natur die anfänglich stärksten Bindungen und Blut mag auch dicker als […]

In Notsituationen oder bei Unglücksfällen andächtig die Augen schließen und die Hände zusammenlegen …

…  und um Trost bitten oder für Rettung beten, ohne die Situation realistisch zu betrachten und eigene Handlungsmöglichkeiten zu nutzen, … ist für mich wie russisches Roulette zu spielen: Du kannst Glück damit haben oder auch nicht! Ich wünsche Dir viel Glück für alles, was Du heute oder in Zukunft tust, auch wenn Du dafür […]

Du bist ein Opfer Deiner Lebensumstände, in meinen Augen ein (Schlaf-)Schäfchen …

…, solange Du denkst, Du hättest nur ein Recht zu leben und frei zu sein, ohne die Pflicht, auch die Verantwortung für alles, was Du tust oder bisher in Deinem Leben getan und mitgemacht hast, übernehmen zu müssen. Leider bringt uns das selten jemand bei bzw. habe ich bisher in meinem Leben nur wenige Menschen […]

Es ist keine Schande …

…, sich nicht solidarisch mit Menschen zu fühlen, die größere Ängste vor Viren haben als man selbst und sich lebensgefährlich von ihnen bedroht fühlen. Es ist unsinnig, sich als Gesunde/r genauso zu verhalten wie Kranke, vor allem wenn man dabei potentiell gesundheitsschädliche Vorgaben befolgen soll. Das ist zumindest meine Meinung, für die ich mich nicht […]

Träume nicht Dein Leben lang alleine unrealistische Träume …

…, die erfolgreiche TraumproduzentInnen und -verkäuferInnen Dir als unsere Realität verkaufen wollen Beobachte das Leben und den Tod anderer Lebewesen – Menschen, Tiere, Pflanzen, Pilze, … – und lerne etwas über die Natur und ihre Spielregeln und Gesetze. Und dann such‘ Dir Menschen, die zusammen mit Dir nicht nur Deine, sondern Eure gemeinsamen Träume verwirklichen […]

Wie künstlich geschaffene Bedürfnisse und geschürte Ängste oder erlernte, angewöhnte Hilflosigkeit unsere Natur zerstören

Wenn Menschen weder ihre eigenen Fähigkeiten, ihr Gewissen oder ihre Feinsinne noch ihren Verstand und wissenschaftliche Ergebnisse nutzen, um ihre natürlichen Bedürfnisse unter Kontrolle zu halten Mehr möchte ich dazu gar nicht schreiben – weil alle, die es interessiert, sich selbst damit beschäftigen, dazu recherchieren und sich persönlich damit auseinandersetzen könn(t)en. Es gibt im Grund […]