Ehrgeizig liebes- bzw. erfolgs- oder lebenshungrig

Nach Ruhm, Ehre oder Erfolgserlebnissen (und Siegerurkunden oder anderen besonderen Auszeichnungen dafür) zu gieren  – statt freiwillig darauf verzichten zu können – macht vor allem süchtig, aber nie zufrieden

Ich verzichte für den Rest des Pfingstwochenendes – vermutlich mehr oder wenig erfolgreich – darauf, zufrieden vor einem Bildschirm zu sitzen und das aufzuschreiben, was ich – um es nicht in mich hineinzufressen – liebend gerne loswerden würde.
Aber da das Leben kein Konkurrenzkampf ist, und ich meine Leistungen meistens großzügig bewerte, denke ich, dass ich die angeblich, da offiziell, „freie“ (Lebens-)Zeit (zum Feiern) auf jeden Fall – wie eigentlich immer – auch ohne Festessen, aber mit Dingen bzw.Tätigkeiten, die ich liebe, weil sie möglichst biologisch-nachhaltig und gesund für mich sind, genießen kann.

Ich hoffe, Du auch!

 

—————————————————–

Dank für das Foto gebührt Abigail Miller (auf Unsplash)!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.