Du musst nicht Deine andere Wange freiwillig hinhalten …

…, wenn Dir jemand einen schmerzhaften Schlag ins Gesicht versetzt.

Du kannst – wenn Du Dir die Zeit dafür nimmst, Deine Möglichkeiten bzw. Fähigkeiten kennst und Folgen abwägen kannst – frei entscheiden, ob Du

  • so tun willst, als hätte es Dir nichts ausgemacht, und
  • Deine Wut darüber herunterschlucken, also
  • so tun kannst, als wäre überhaupt nichts geschehen (weil Du sicher bist, dass Du den Schlag verdient hast),
  • Dich lautstark darüber beschwerst,
  • eine Entschuldigung forderst,
  • mit gleichen Waffen zurückschlägst,
  • andere Menschen vor dem Schläger oder der Schlägerin warnst und ihn oder sie zukünftig meidest, oder
  • auf eine andere Gelegenheit warten willst, um Dich dafür zu rächen, oder
  • Dir etwas ganz anderes einfallen lässt, um die Situation für Dich zu klären.

Es ist Deine Wahl – für oder gegen gewalttätige, nachhaltig sinnvolle oder radikale Lösungen – und Dein Beitrag zum zukünftigen Umgang mit Problemen oder Menschen, mit denen sich vielleicht auch noch viele andere Menschen herumschlagen.

 

——————————————–

Dank für das Foto gebührt Andrew Le (auf Unsplash)!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.