Die Natur als Deine Wegweiserin oder Begleiterin

Sie wird Dich immer rechtzeitig anzuhalten versuchen, um Dir Zeit zum Entscheiden zu geben, ob Du (noch) auf dem richtigen Weg bist

Die Menschen im Leben, die

entweder glücklich oder erfolgreich durchs Leben kommen, indem sie nicht viel dafür leisten oder investieren müssen – weil sie mit ihrem Leben zufrieden sind und ihnen das, was sie tun, Freude bereitet, also wenig Anstrengung kostet,

oder die großen Erfolg mit dem haben, was sie – aus freien Stücken und in guter Absicht oder mit Hilfe von FreundInnen oder anderen UnterstützerInnen, die sie nicht erst um Hilfe bitten müssen – tun,

werden in ihrem Leben meiner (natur- bzw. lebenswissenschaftlichen) Meinung nach immer dafür belohnt werden und auf wenig Widerstand oder Ablehnung stoßen bzw. immer wieder leicht und schnell Wege finden, um damit umzugehen, um auch Hindernisse, die anfangs groß sein können, immer leichtherziger zu umschiffen.

Wenn Du also nicht nur immer mehr Vertrauen in Deine Fähigkeiten gewinnst, sondern im Sinne der Natur gute Ziele – also Ziele, die auch ihr, ihrer Evolution und unserer menschlichen Weiterentwicklung dienen – damit erreichst, wirst Du immer dafür belohnt werden: mit Zuspruch, mit Kraft und neuem Mut oder neuen Ideen.
Achte also immer bewusst darauf, ob Dir, wenn Du etwas entscheiden musst oder Du Dich bereits entschieden hast, eine Bedenkzeit gegeben wird, das heißt, ob irgendetwas passiert, was Dich daran hindert, Deinen Plan, der vielleicht den schöpferischen Plänen der Natur entgegensteht, sofort und ohne schlechtes Gewissen – also in sicherer Überzeugung und ohne Zweifel daran, dass Dein Plan gut ist – umzusetzen oder weiter zu verfolgen.
Natürlich kannst Du Dich auch immer trotzig dem widersetzen, was die Natur für Dich geplant hat. Du kannst ihr trotzen und versuchen, Dich über ihren Willen hinwegzusetzen- Aber wundere Dich dann nicht, wenn Du Deine Entscheidungen irgendwann bereuen wirst und sie oder anderen, denen Du mit Deinem Verhalten geschadet hast, vielleicht um Vergebung bitten musst, damit sie Dir verzeiht bzw. verzeihen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Nutzen der WegweiserInnen, die Dir – da bin ich sicher – die Natur schicken wird. Glück brauche ich Dir dafür nicht zu wünschen; denn das Glück, das sich auch in Rück- oder Fehlschlägen und Hindernissen oder Verlusten ausdrücken kann, begleitet ohnehin immer die, die auf die Natur und ihre Hilfe oder HelferInnen vertrauen.
Vielleicht hast Du ja Lust, selbst eine/r zu werden?
Ich kann Dir nicht versprechen, dass Du – wenn Du andere Erfolge gewohnt bist, bei denen Du mit Glückshormonen berauscht wurdest – gleich mit dem zufrieden sein wirst, was Du erreichst. Aber ich glaube, Du wirst Dich (nachhaltig) gut oder sogar besser als bisher damit fühlen und – wenn Du mal nicht weiterweißt in Deinem Leben – immer wieder schnell einen neuen Weg finden, der Dir Freude bereitet.
Viel Spaß dabei!

P.s.: Wenn Du auf einem richtigen Weg bist, auf dem Du Dich gut und sicher fühlst, aber bei dem Du nicht all Deine körperlichen und geistigen Fähigkeiten trainierst, dann achte besonders, ehrlich, im vollen Bewusstsein Deiner Kräfte, auf Deine Schwachstellen, Deine Wachheit und Ausdauer, Beweglichkeit, Konzentrationsfähigkeit, Versprecher oder Schreibfehler, Kreativität und anderen (einstigen) Stärken, die nachlassen, weil Du dachtest, Du würdest sie nicht mehr brauchen. Du bist nicht umsonst so auf diese Welt gekommen, wie Du bist – Du entscheidest, wie Du sie irgendwann verlässt.

P.p.s.: Wenn Du unsicher bist, ob das, was Du gerade tust oder planst, (noch) richtig ist, dann warte lieber ab, bis Du das nächste Zeichen, die Freigabe für Deinen Weg, bekommst. – Denn Geduld ist etwas, was wir in unserer schnellebigen Zeit so ziemlich alle gebrauchen könn(t)en, weil sie auch der Natur mehr Zeit zum Auftmen und zur Regeneration geben würde.

 

————————————————–

Dank für das Foto gebührt Annie Spratt (auf Unsplash)!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.