Es muss nicht alles Sinn ergeben, was Du tust!

Unsinn muss in unserem Leben immer erlaubt bleiben, weil wir sonst den Spaß daran verlieren!

Aber irgendwann,

  • wenn genug Menschen, Tiere oder die Natur unter sinnlosen Witzen, Spielen, Regeln oder (politischen und medizinischen Hygiene-)Maßnahmen gelitten haben;
  • wenn auch Sarkasmus nicht mehr ausreicht, um das zu ertragen, was Menschen sich selbst, gegenseitig oder nur anderen antun – weil sie entweder gar keinen Humor haben und alles ernst nehmen oder ein bisschen zu viel davon verstehen und jede Grenze überschreiten;
  • wenn genug Menschen sinnlos gestorben sind oder viele andere keinen Sinn mehr in ihrem Leben sehen bzw. nur noch den, auf Kosten anderer so viel Spaß wie möglich dabei zu haben,

ist der Spaß für uns alle auch irgendwann – wenigstens mal kurz – vorbei, finde ich: Zum Luftholen, Durchatmen und darüber Nachdenken, was daran überhaupt so witzig war.
Mir fällt nämlich langsam nichts mehr ein, worüber ich wirklich noch frei und herzhaft lachen oder womit ich mich und meinen Liebsten überhaupt noch lange bei guter Laune halten kann …

P.s.: Es macht auch definitiv keinen Sinn, nach Jahren oder Jahrzehnten sinnloser Debatten und Grundsatzdiskussionen, mit denen Menschen sich gegenseitig ausgelaugt haben, genau zu dem Zeitpunkt, wo es wichtig wäre, im eigenen Land MitstreiterInnen für Menschenrechte zu finden, keine Lust mehr auf oder Energie zum Diskutieren mit Menschen zu haben, die andere dazu nötigen, ihre eigene Gesundheit mit dem unsachgemäßen Tragen von Mund-nasen-Bedeckungen, Tests oder neuen „Impfstoffen“ zu gefährden. Ich denke mal, im dritten Reich ging es den Menschen im Land ähnlich, auch wenn sie vermutlich genauso wenig Sinn darin gesehen haben oder Spaß daran hatten, untätig zusehen zu „müssen“, was in ihrem Land und mit ihren Mitmenschen passiert, wie viele Menschen heute … Wenn wir uns nicht weiterhin nochmal im Kreis drehen wollen, wäre jetzt vielleicht der Zeitpunkt, sich mal ein sinnvolles, erfreuliches Ende der Geschichte einfallen zu lassen.

 

—————————————–

Dank für das Foto gebührt Braydon Anderson (auf Unsplash)!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.