Du bist ein Opfer Deiner Lebensumstände, in meinen Augen ein (Schlaf-)Schäfchen …

…, solange Du denkst, Du hättest nur ein Recht zu leben und frei zu sein, ohne die Pflicht, auch die Verantwortung für alles, was Du tust oder bisher in Deinem Leben getan und mitgemacht hast, übernehmen zu müssen.
Leider bringt uns das selten jemand bei bzw. habe ich bisher in meinem Leben nur wenige Menschen getroffen, die so bewusst leben – weil sie sich eingestanden haben, dass sie

  • nicht einfach nur selbst leben können, wie sie wollen, solange sie auch mit anderen Menschen zusammen leben wollen (ohne die nur zum eigenen Zeitvertreib zu (be)nutzen);
  • aber auch jeden Tag selbst darüber entscheiden können, wann sie sich wo aufhalten oder mit wem und ob sie überhaupt weiterleben möchten.

Heute ist wie jeden Tag ein guter Tag zum Aufwachen und zum Anfangen, Dein Leben (wieder) mehr selbst in die Hand zu nehmen und zu gestalten.
Nimm‘ Dir nicht zu viel auf einmal vor! Wer lange und unruhig oder schlecht geschlafen hat, braucht vor allem Zeit und vielleicht auch Geduld mit sich, um in die Gänge zu kommen.
Mach ‚ Dir einen Kaffee oder Tee, oder trink zum Warmlaufen einfach ein bisschen heißes Wasser, mit oder ohne Zitrone oder Apfelessig, mach‘ ein paar Atem- oder körperliche Aufwärmübungen und dann: viel Glück, Spaß und Erfolg beim Wach- oder Großwerden und Weiterleben!

 

——————————————–

Dank für das Foto gebührt Bill Fairs (auf Unsplash)!