Im Einklang mit der Natur leben …

… können nur Menschen, die bereit sind, sich mit ihren Ängsten, ihrem Unwissen und ihrer Gewaltbereitschaft zu konfrontieren

Menschen, die

  • andere Menschen verurteilen, ohne dass sie sie persönlich näher kennen oder jemals überhaupt getroffen haben;
  • idealistische, persönliche Ziele verfolgen, ohne auf die Bedürfnisse von Menschen, Tieren und dem Rest der Natur zu achten;
  • statt mit fühlenden Wesen mit Aktenzeichen und Nummern arbeiten;
  • das Leben und seinen Sinn rein rational verstehen wollen;
  • ihrer Intuition nicht vertrauen oder sie mit ihrem Bauchgefühl – Hunger nach etwas – verwechseln;
  • versuchen, mit purer Vernunft und gesellschaftlich anerkannten Prinzipien – ungeachtet der Naturgesetze und Spielregeln des Lebens – ein glückliches und gesundes Leben zu leben;
  • Tiere töten, weil sie sich entweder in ihre Wohnung verirrt oder sie zu ihrem zukünftigen Lebensraum auserkoren haben;
  • die Schlachtung von Tieren hinnehmen, weil sie ihnen besser als pflanzliche Alternativen zum Sattwerden schmecken;
  • nur Pflanzen „lieben“ oder tolerieren und wachsen lassen, die sie nach rein äußerlichen Kriterien bewerten oder die sie – wie gefühl- oder seelenlose Gegenstände – als Nutzpflanzen betrachten und über Unkräuter oder – heute vermehrt – Eindringlinge, Xenophyten, stellen;
  • bestimmte Pilze nicht mögen;
  • Angst vor Bakterien und Viren oder anderen Mikroorganismen, die sie nicht einmal sehen können, haben, und
  • sich als tierlieb oder Naturliebhaber bezeichnen, obwohl sie – ähnlich Pädophiler – unachtsam oder rücksichtslos nur persönliche Vorlieben ausleben,

werden schwerlich ein harmonisches Verhältnis zur Natur herstellen können, das auf gegenseitigem Respekt, nicht auf Angst, Überlegenheitsgefühlen oder Macht- und Herrschafts- oder Besitzansprüchen beruht.

Wenn Du also erfolgreich nach Harmonie suchen, also darauf hoffen willst, dass Du sie auch irgendwann findest, musst Du erst einmal die Disharmonien in Deinem Inneren beseitigen, die immer wieder verhindern werden, dass Du im Gleichklang mit der Natur schwingen kannst.
Vielleicht erfährst Du dann sogar, was natürliche Selbstheilungskräfte und Glücksgefühle sind – denn die hat Dir die Natur bei Deiner Geburt geschenkt. Vermutlich hast Du es nur nicht bemerkt oder einfach vergessen.

Ich hoffe, Du bist auf ein harmonisches Wochenende mit Deinen Liebsten eingestimmt und schaffst es unter Umständen sogar, Deine Liebe zur Natur (neu) zu entdecken, sie also nicht weiterhin mit Deinen persönlichen Vorlieben, Deinen eigenen idealistischen Vorstellungen, die Du im Laufe Deines Lebens entwickelt hast statt Dich selbst weiterzuentwickeln, zu verwechseln.

 

—————————-

Dank für das Foto gebührt Magic Bowls (auf Unsplash)!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.