Wiederkehrende und absehbare Ereignisse im Leben

Die Daten, wann und wo und in welchem Ausmaß Sonnenverdunklungen, wie sie gestern in Deutschland partiell zu sehen war, und andere Naturereignisse auf dieser Welt oder in unserem Universum stattfinden werden, lassen sich im Voraus genau berechnen, wenn man alle festen und variablen Parameter sowie die Gesetzmäßigkeiten, denen sie unterworfen sind, kennt.

Menschen, die glauben, sie könnten die Naturgesetze umgehen, die dazu beigetragen haben, dass sie selbst entstehen konnten, haben ihr eigenes Menschsein noch nicht annähernd verstanden, selbst wenn sie sich als RealistInnen bezeichnen.
Nicht auf dieser Welt geschieht zu-fällig, weil bei jedem Ereignis etwas oder jemand zusammen-trifft, also aus irgendeinem Grund darauf abgezielt hat.
Wenn ein Ereignis kein gewünschtes Ergebnis ist, wenn Menschen sich also nicht ganz bewusst frei fallen oder treiben lassen – ganz ohne Erwartungen, Hoffnungen oder Wünsche; komme, was wolle – dann war entweder die Berechnung falsch, vielleicht der Ort oder Zeitpunkt; vielleicht war aber auch die Absicht nicht die, die zu einem gewünschten Ergebnis führen kann.

Es ist schön zu wissen, dass absehbar ist, dass Menschen sich nicht ewig weiter im Kreis drehen können.
Die meisten genießen die gewohnten Bahnen auch noch, wenn ich schon lange genug davon habe; aber ich weiß heute, dass ich nur lange genug Geduld haben muss, weil mit der Zeit immer mehr die Nase voll davon haben und bereit sind auszusteigen.

Ich warte entspannt, bin also nicht sehr gespannt, wie viele es bis zur nächsten Sonnenfinsternis sind. – Ein seltenes Naturereignis ist das ja nicht, auch wenn ich das lange Zeit dachte, weil ich ohne selbst zu recherchieren einfach geglaubt habe, was mir jemand erzählt hat.

P.s.: Wenn Menschen, die Angst vor etwas haben und eine Strategie lange planen, um dieser Gefahr zu begegnen, müssen sie – in einer Welt, in der sie damit anderen Geld kosten (oder ihnen Zeit gekostet haben) – ihre Strategie auch irgendwann durchziehen, um sich dieses Geld auch zu verdienen bzw. um ihren GeldgeberInnen dieses Geld wieder einzubringen. Das ist schon lange so, und ich bin wirklich gespannt, – kann das also leider noch nicht entspannt abwarten – , wie lange es noch so weitergehen wird, bis im Grunde vernünftige und gute Menschen sich etwas Besseres gegen ihre Zukunftsängste einfallen lassen als Strategiespiele zu spielen.

 

——————————————

Das Foto habe ich entdeckt auf telebasel – Danke dafür!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.