Ein Satz zu einem sonnigen Sonntagmorgen

Es sind die kleinen Gesten und aufmerksame Menschen, nicht ständige Überwachung und Kontrolle;

  • es sind die ehrlichen Gespräche mit offenen Menschen, die Informationen von Belehrungen unterscheiden und nachsichtig darüber hinwegsehen können oder uns darauf aufmerksam machen, wenn wir uns wiederholen oder im Ton vergreifent, kein einseitiges Unterhaltungsprogramm;
  • es sind die Wunder des Lebens und der Natur, die uns überall umgeben und alltäglich vor unseren Augen ablaufen, auch wenn wir sie nicht wahrnehmen, nicht die technischen Entwicklungen oder großen Abenteuer;
  • es sind die täglichen Kämpfe und anschließenden Versöhnungen, allein mit uns selbst oder im Zusammensein mit anderen Menschen, nicht die persönlichen Siege und Erfolge;
  • es sind die Lektionen des Lebens und die Menschen oder alle anderen Lebewesen – wenn wir aus oder von ihnen lernen -, keine Gesetzesbücher oder anderen Bedienungsanleitungen und Ratgeber oder Werbeversprechen, keine PolitikerInnen, LehrerInnen, VersicherungsvertreterInnen oder Menschen, die nicht diskutieren und zur Meinungsfindung beitragen, sondern Recht haben oder behalten wollen; die nicht nur ihre Meinung sagen wollen, sondern auch nicht ertragen können, wenn andere aus ihren Informationen andere Schlüsse ziehen und andere Entscheidungen treffen wollen,

durch die

  • wir Lebensfreude empfinden können;
  • unser Leben schön, sicher und gleichzeitig aufregend genug wird,

dass wir es genießen können und ihm nicht entfliehen wollen, selbst wenn es Situationen hin und wieder erfordern,

  • dass wir uns mit uns selbst beschäftigen oder – während wir mehr davon für uns alleine bräuchten –
  • uns Zeit, Platz oder andere Dinge mit anderen – Menschen oder anderen Lebewesen – teilen müssen,
  • uns miteinander arrangieren müssen,

selbst wenn nicht alle dauerhafte Freundschaften oder auch „nur“ ein ruhiges und friedliches Miteinander anstreben.

 

——————————————-

Dank für das Foto gebührt Daniel Thomas (auf Unsplash)!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.