Noch einmal gaaaaanz langsam …

Achtung „FAKE NEWS“! Es gibt immer noch, auch nach all den Monaten, keine „nachgewiesenen Infektionen“!

Mein Blutdruck schießt immer noch in die Höhe, wenn ich in „seriösen“ Medien von nachgewiesenen Corona-Infektionen lese.

Liebe Mitmenschen: Es gibt immer noch keinen einzigen Test, der eine Infektion nachweisen kann!
Jede Infektion ist eine diagnostizierte!

Um Diagnosen zu stellen, also „Krankheitsursachen“ – im Prinzip „Verantwortliche“ für Krankheiten – finden zu können, können diverse Tests herangezogen werden.
Die Diagnosen dazu (lassen wir uns …) stellen seit Langem vor allem (von) MedizinerInnen und (staatlich) zugelassene ÄrztInnen oder HeilpraktikerInnen und andere TherapeutInnen.

Mehr, z.B. zur Möglichkeit von „stillen Infektionen“, möchte ich dazu gar nicht schreiben.
Jede/r der/die des Lesens fähig ist – auch die Gutgläubigsten, die hoffen, dass es anderen Menschen so sehr um (ihre eigene) Gesundheit geht wie ihnen selbst – wird damit etwas anfangen können.

P.s.: Erinnern möchte ich noch daran, dass „vor Corona“ niemand mit Husten so dermaßen diskriminiert und ihm/ihr zur Sicherheit das Einkaufen oder der Kontakt mit anderen Menschen verboten wurde – obwohl Viren schon immer gefährlich für immungeschwächte Menschen sind. Man kann Menschen nicht vor dem Kontakt mit Viren schützen – jede/r WissenschaftlerIn könnte das wissen; aber in vielen Köpfen scheint gerade der Glaube an „Fake News“ zu dominieren (während sie andere Meinungen der Lüge bezichtigen).

 

—————————————————-

Dank für das Foto gebührtamirali mirhashemian (auf Unsplash)!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.