Einen guten Morgen und eine schöne Woche …

… wünscht man sich am Besten nicht nur, sondern gestaltet sie sich selbst oder bereitet sie sich gegenseitig!

Viel Erfolg wünsche ich dem Rest der Welt dabei – denn ich bin mit meiner eigenen Tagesgestaltung beschäftigt und damit, andere über natürliche, biologische Phänomene, Gesundheit und den menschlichen Irrsinn politischer Maßnahmen aufzuklären: sie schädigen – gesundheitlich und wirtschaftlich, und vor allem langfristig – mehr als sie irgendjemanden kurzzeitig schützen, und sie machen uns allen – nachdem sie uns schon monatelang Nähe verboten und gemeinsame Erlebnisse unwiderbringlich geraubt haben – das Leben weiterhin unnötig schwer und die Auswirkungen täglich schlimmer.

Leider reicht es nicht, sich nur zu wünschen, dass das Menschen, die

  • natürliche, biologische Zusammenhänge nicht verstehen,
  • keine anderen Quellen als die öffentlichen „mainstream“-Medien nutzen, also denselben „ExpertInnen“ Glauben schenken wie der Großteil unserer PolitikerInnen und JournalistInnen (leider auch ÄrztInnen, LehrerInnen und JuristInnen, …),
  • selbst also nicht weiter recherchieren,
  • Zahlen einordnen oder
  • sich ein eigenes Bild von geschilderten Situationen machen können, und
  • sich gerade gesundheitlich als stärker gefährdet als zu Anfang des Jahres ansehen,
  • gerade nicht für ihre Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit, Bewegungs- und Versammlungs- sowie Berufs- und journalistischen Freiheit kämpfen,

sich das automatisch irgendwann eingestehen.

 

——————————————

Dank für das Foto gebührt Mathias Csader!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.