Mal wieder gaaaaaanz langsam …

Eine perfekte, effektiv von Technologien (oder auch Medizin) beherrschte Welt …

… kann keine lebendige sein.

Es ist ein Widerspruch in sich.

Biologische Systeme „funktionieren“ – wie jeder menschliche Körper oder auch jede menschliche Beziehung – erst perfekt, im Sinne von nachhaltig gut, wenn sie die Zeit bekommen bzw. sich die Zeit nehmen (können/dürfen/müssen), die sie brauchen, um so zu funktionieren, wie es die Natur für sie „vorgesehen“ oder eingerichtet hat (um zu lernen, wo die individuellen Grenzen liegen und Möglichkeiten bestehen): sich immer wieder zu regenerieren und sich dadurch selbst heilen zu können.

Eine perfekte, effektive, lebendige Welt würde Technologien und Medizin also nur als Hilfsmittel (vor allem in Notfällen) oder als Spielzeuge zum Zeitvertreib nutzen.

Aber das ist ja nur (m)eine natur- bzw. lebens- und gesundheitswissenschaftliche Theorie …

 

————————————

Dank für das Foto gebührt Wolfgang Hasselmann (auf Unsplash)!
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.