Jede/r ist seines/ihres Glückes Schmied

Ein schöner, zutreffender Gedanke in einer Welt, die nicht von Geld und Machtsüchtigen regiert wird

Wenn zum Glück allerdings gehört, mit einem erfolgreichen (Geschäfts-)Leben die eigene Gesundheit aufs Spiel zu setzen, wertvolle Lebenszeit mit Menschen, die Dir am Herzen liegen, zu opfern oder eigene Ideale zu verraten – wenn diese neoliberalem, marktkapitalistischen, ausbeuterischem Konkurrenz-Denken diametral entgegen liegen – können nicht alle gleichzeitig am eigenen Glück schmieden.

Glücklich können sich in meinen Augen menschliche Gesellschaften schätzen, in denen Glück mit einem gesunden LEBEN IN FREIHEIT und friedlichem Miteinander unterschiedlichster Menschen in Freiheit gleichgesetzt wird, und NICHT mit VERMÖGEN, also Macht über andere mit Geld oder Besitz.

P.s.: Zu glauben, man könne sein eigenes Glück (oder auch die eigene Gesundheit) schmieden, wenn man sich von den einfachen und schnellen Wegen zum Schmied, die große Schmiedereien versprechen, leiten lässt, ihnen einfach folgt, ihre Dienste und oft „kostenlosen“ Angebote nutzt (für die man nur glaubt, nichts zahlen zu müssen), endet vorhersagbar: in Unglück, Krankheit und Abhängigkeit oder treffenderweise: Sklaverei.
Im Leben sind viele scheinbar leichten und ungefährlichen Wege – während wir EIGENTLICH schon wissen, dass es andere gibt – die, die mit Sicherheit größere Gefahren mit sich bringen – wir bekommen im Leben nichts umsonst, weil wir sonst nicht lernen würden, dass wir nicht nur zum eigenen Spaß, sondern eben zum gemeinsamen Glücks-Schmieden auf dieser Erde sind!

P.p.s.: Wer es immer noch nicht verstanden hat: Wir verspielen gerade unsere Freiheit, wenn wir uns zwar für so schlau halten, selbst nicht auf die (Werbe-)Tricks großer Unternehmen hereinzufallen, aber untätig dabei zusehen, wie unsere – von Lobbyisten unterwanderten – Regierungen sich davon verlocken lassen, also darauf hereinfallen, und unsere bürgerlichen Freiheiten verkaufen, um sich selbst damit zu bereichern bzw. zu ERMÄCHTIGEN! Hatten wir schon mal …

P.p.p.s.: Immerhin ist die Corona-Pandemie jetzt erst einmal vorbei und alle aktuellen Maßnahmen gesetzeswidrig; denn wer Maßnahmen zur Bekämpfung einer Pandemie verhängen will, muss Infektionen nachweisen und darf sich nicht einfach auf aussagelose PCR-Tests berufen!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.